Teppichkäfer aus dem Teppich entfernen

j

leichtersauber.de Redaktion

}

05.27.2022

Das Entdecken von Teppichkäfern sorgt meist für Unruhe. Es sieht nicht nur unschön aus wenn Besuch kommt, sondern schadet auch Ihrem Teppich und anderen Materialien, welche einen tierischen Ursprung haben. Um diese lästigen Käfer loszuwerden und zu verhindern, dass sie wieder kommen, gibt es verschiedene Methoden. Welche sich am besten eignen erfahren Sie hier:

Was sind Teppichkäfer?

Bei Teppichkäfern, auch Braunwurz- Blütenkäfer genannt, handelt es sich um einen Materialschädling, welcher zur Familie der Speckkäfer gehört. Äußerlich sieht der dem Marienkäfer ein wenig ähnlich. Der Farbton geht jedoch eher in die bräunlich- gelbliche Richtung, welcher mit weißen und schwarzen Punkten/ Flecken übersäht ist. Normalerweise sind diese Käfer nur im Freien zu finden. Hin und wieder verirren sie sich jedoch und können in der Wohnung großen Schaden anrichten. Während die erwachsenen Käfer sich hauptsächlich von Nektar und Blütenpollen ernähren, neigen die Larven dazu, sich von Keratin zu ernähren. Dieses ist in tierischen Produkten wie Federn, Haaren, Horn oder Seide zu finden. Aus diesem Grund sind sie besonders gefährlich für tierische Stoffe, wie auch Teppiche.

Wie gelangen Teppichkäfer auf den Teppich?

Teppichkäferweibchen können durch geöffnete Fenster oder Türen in die Wohnung fliegen und legen dann in tierischen Textilien ihre Eier ab. Aber auch über Naturkundegegenstände oder Wolle können diese Käfer oder deren Larven in die Wohnung gelangen. Aber auch über das Fell von Haustieren können diese in die Innenräume gebracht werden.

Teppichkäfer entfernen so geht’s

Vorbereitung

Als Erstes ist es wichtig, dass Sie alle Larven und Käfer ausfindig machen. Saugen Sie dazu alle Räume gründlich, auch unter dem Teppich. Vergessen Sie hierbei nicht die Fugen. Teppiche und Polstermöbel sollten ebenfalls abgesaugt werden.

Reinigung

Sobald Sie alle offensichtlichen Larven und Käfer entfernt haben, ist es notwendig, den Teppich zu reinigen, um nicht sichtbare Larven ebenfalls abzutöten. Hierfür können Sie einfach ein wenig Diatomeenerde auf den Teppich streuen. Diese Erde ist in Meeresplanton enthalten und wird die Schädlinge vollständig austrocknen. Lassen Sie die Erde dazu einfach mehrere Stunden auf dem Teppich. Am besten einfach über Nacht. Am nächsten Morgen können Sie die Erde und die abgetöteten Larven einfach mit dem Staubsauger vom Teppich entfernen.
Solange die Erde nicht in den Teppich eingetreten oder eingerieben wird, entstehen im Normalfall keine Flecken. Sollte dennoch ein Missgeschick geschehen und es bleiben nach dem Absaugen Erdflecken zurück, waschen Sie diese einfach mit klarem Wasser aus. Am besten verwenden Sie hierfür lauwarmes Wasser.
Erhältlich ist diese Diatomeenerde bequem auf Amazon.
Sollte der Teppich für die Reinigung mit einem Dampfreiniger geeignet sein, können Sie diesen auch mit einem Dampfreiniger reinigen. Teppichkäfer werden nämlich ab einer Temperatur von 60 °C abgetötet. Ein Reinigungsmittel müssen Sie nicht verwenden. Klares Wasser reicht vollkommen aus.

Nachbehandlung und Pflege.

Nach der Bekämpfung der Teppichkäfer ist es nicht notwendig, dass Sie den Teppich weiter behandeln. Jedoch sollten Sie Vorkehrungen treffen, damit nicht ein erneuter Befall auftritt. Tipps dazu finden Sie weiter unten.

Chemische Mittel

Pheromonfalle

Teppichkäfer können Sie ebenfalls mit einer Pheromonfalle bekämpfen. Diese Falle beinhaltet ein Sexualhormon, welches die männlichen Käfer anlockt. Dadurch wird die Ausbreitung der Larven unterbunden. Diese Pheromonfalle ist hygienisch, giftfrei und sie wirkt besonders schnell. Diese Falle sollten Sie vor allem bei einem starken Befall einsetzen.

Insektenspray

Alternativ können Sie die Larven auch mit dem Universalinsektizid von Envira bekämpfen. Dieses können Sie in einer 500 ml Sprühflasche auf Amazon erwerben. Durch den Sprühaufsatz können Sie es ideal auf den Teppich aufsprühen. Lassen Sie es einfach einwirken. Die abgetöteten Larven können Sie anschließend einfach mit dem Staubsauger entfernen. Das Mittel wird auf Wasserbasis hergestellt und hinterlässt somit keine unschönen Flecken auf Ihrem Teppich. Eventuelle Haustiere sollten nach dem Aufsprühen auf den Teppich diesen auf keinen Fall ablecken. Bewahren Sie den Teppich in der Zwischenzeit lieber an einem sicheren Ort auf. Auch bei kleinen Kindern oder Babys ist Vorsicht geboten.

Borsäure

Aber auch Borsäure eignet sich gut gegen die Bekämpfung von Teppichkäfer-Larven. Streuen Sie diese einfach gleichmäßig auf den Teppich oder bereiten Sie aus einem Esslöffel Borsäure und 500 ml Wasser einen Spray her. Füllen Sie diese Mischung in eine Sprühflasche und besprühen Sie damit den Teppich. Die abgetöteten Larven können Sie einfach absaugen oder im Freien ausschütteln. Die Pulverrückstände können Sie einfach mit absaugen.
Für dunkle Stoffe ist Borsäure nicht geeignet, da die Wirkung von Borsäure sehr bleichend ist. Verwenden Sie sie ausschließlich auf hellen oder weißen Teppichen.

Hausmittel

Lavendel

Lavendel tötet zwar nicht die Käfer ab, verhindert jedoch ihre Ansiedlung und kann bereits vorhandene Käfer vertreiben. Hängen Sie dazu einfach in den betroffenen oder als Vorsichtsmaßnahme in allen Räumen einen Strauß getrocknete Lavendelbüten auf. Alternativ können Sie auch Lavendelöl verwenden. Tropfen Sie dieses zum Beispiel einfach auf den Teppich.

Zedernholzöl

Wie auch das Lavendelöl, kann auch Zedernholzöl hilfreich sein. Tropfen Sie dieses ebenfalls auf den Teppich oder andere betroffene Stellen. Sie können den Geruch auch mit einem Aromadiffuser verbreiten.

Hitze und Kälte

Gegen die Larven kann ebenfalls Hitze oder Kälte helfen. Bei Teppichen ist diese Variante jedoch schwierig. Sollte Ihr Teppich jedoch in die Gefriertruhe oder die Waschmaschine passen und auch geeignet dafür sein, dann können Sie diese Methode gerne anwenden. Beim Waschen mit der Waschmaschine sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie den Teppich bei mindestens 60°C waschen. Alternativ kann wie oben bereits erwähnt auch ein Dampfreiniger hilfreich sein.
Bei der Gefriertruhen- Methode gehen die Meinungen jedoch auseinander. Manche Quellen ergeben, dass die Larven erst bei -40°C absterben. Andere Quellen widerlegen dies hingegen wieder. Aber ausprobiert kann es trotzdem werden.

Tipps und Tricks

• Alternativ zum Lavendel- oder Zedernholzöl kann auch Neemöl oder Teebaumöl verwendet werden. Diese auch einfach auftropfen oder mit einem Aromadiffuser verbreiten.
• Nach dem Staubsaugen ist es wichtig, dass Sie den Beutel sofort in die Mülltonne werfen, da die Larven den Sog überleben und wieder aus dem Staubsauger kriechen können.
• Entfernen Sie Nester von Vögeln, Eichhörnchen oder anderen Tieren, welche sehr nah am Haus sind. Teppichkäfer legen darin oft Ihre Eier ab.
• Fliegengitter können hilfreich sein, damit die Käferweibchen nicht in die Wohnung fliegen können.
• Saugen und reinigen Sie regelmäßig die Wohnung, den Teppich und die Polstermöbel, um gegen Teppichkäfer vorzubeugen.
• Haustiere sollten Sie regelmäßig bürsten und auch Ihre Schlafplätze sollten Sie immer wieder waschen oder reinigen.
• Verstaute Kleidung, welche Sie lange nicht tragen, beziehungsweise waschen werden, sollten Sie luftdicht im Kleiderschrank aufbewahren.

Fazit

Auch wenn ein Teppichkäferbefall am Anfang schlimm aussieht und die kleinen Tierchen ekelig und unschön sind, lassen Sie sich mit der richtigen Methode doch sehr schnell bekämpfen. Mit den gewissen Vorkehrungen können Sie einen erneuten Befall vermeiden und Sie sparen sich haareraufende Momente.

Abonnieren

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

mehr lesen
14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

mehr lesen

Folg uns auch hier:

Über den Autor

leichtersauber.de Redaktion

Die leichtersauber.de Redaktion zeigt dir alles, was du rund um die Reinigung und Pflege deines Hauses, deiner Wohnung und deines ganzen Lebens wissen musst. Wenn du irgendwelche Fragen hast, zögere nicht uns zu kontaktieren und wir helfen dir gerne weiter.

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

3 Schritte: Acryl Teppich EFFIZIENT reinigen

3 Schritte: Acryl Teppich EFFIZIENT reinigen

Wer einen Acryl Teppich reinigen will, der hat leichtes Spiel. Denn ein Acrylteppich besteht aus Kunstfasern, was ihn besonders robust und somit auch pflegeleicht macht. Seine Unempfindlichkeit auf Wasser erleichtert die Reinigung natürlich erheblich. Meist lassen...

Kommentare

Lass uns gerne einen Kommentar da. Entweder mit einer weiterführenden Frage oder natürlich deinen Anmerkungen zum Text. Jeden Kommentar lesen wir natürlich und versuchen zeitnah darauf einzugehen. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst Produkte für uns testen?

Unser Newsletter mit regelmäßigen Updates & Chance auf exklusiven Produkttests.