Teppich reinigen mit Essigwasser

j

leichtersauber.de Redaktion

}

06.11.2021

Die Flecken auf dem Teppich nehmen überhand, schauen Sie unentwegt an und erinnern daran, dass es Zeit wird für die Reinigung. Diese ist schon längst überfällig, doch irgendwie können Sie sich nicht dazu aufraffen? Sie malen sich die aufwendigsten Szenarien aus und die mühsamsten Abläufe? Ihre persönliche Motivation sinkt ins Unermessliche? Das muss nicht sein!
Warten Sie nicht mehr zu lange, denn Fleck um Fleck wird der Zustand des Teppichs immer unschöner werden, bis es irgendwann so schmutzig ist, dass eine Reinigung wirklich mit viel Aufwand verbunden ist oder gar professionell gemacht werden muss. Je eher Sie handeln, desto besser und niedriger der Aufwand! Essig bzw Essigwasser kann die Antwort auf Ihre Fragen sein. Teppich reinigen mit Essig ist möglich und sogar sehr wirkungsvoll. Wie es geht und worauf Sie achten müssen erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie können Sie Ihren Teppich mit Essig reinigen?

Essig ist ein Allzweckmittel. Essig wirkt desinfizierend, deshalb wird es vor allem zum Reinigen verwendet. Mit Essig, oder eher Essigessenz können Sie Kalkablagerungen entfernen. Sie lernen gleich mit welchen Schritten Sie mit Essigessenz Ihren Teppich reinigen können.

Werkzeuge

  • Essigessenz
  • Staubsauger (Oder Teppichklopfer)
  • Farbloses Tuch
  • Bürste oder Schwamm
  • Handschuhe.
  • Sprühflasche oder Eimer.

Vorbereitung

Dem Essig ist es im Grunde egal, ob Sie nur einen einzelnen Fleck, die gesamte Teppichfläche oder störende Gerüche entfernen möchten. Er ist eines der besten Hausmittel zur Reinigung von Teppichen.

  1. Damit Sie alle Verschmutzungen entfernen können, empfehlen wir Ihnen Ihren Teppich vorher gründlich zu saugen.
  2. Am besten mit starken Düsen, falls Sie dies an Ihrem Staubsauger einstellen können. So entzieht es dem Teppich schon einiges an Schmutz- und Staubpartikeln.
  3. Ziehen Sie sich nun am besten Handschuhe über. Essig hat eine ätzende Wirkung, die Ihre Haut angreifen kann.
  4. Vermischen Sie Essig und Wasser zu einer Flüssigkeit. Wenn Sie viel Kontrolle über die Dosierung haben möchten nehmen Sie die Sprühflasche. Für großflächige Teppichreinigungen können Sie einen Eimer befüllen.
  5. Den Teppich reinigen Sie im nächsten Abschnitt mit dem Essigwasser.

Reinigung

  1. Bei einem frischen Fleck tragen Sie zunächst die Feuchtigkeit mit einem Papiertuch oder saugfähigen Reinigungstuch ab. Bitte dabei unbedingt darauf achten, die Nässe von außen nach innen abzutupfen, sonst kann sich im schlimmsten Fall der Fleck noch ausweiten.
  2. Wenn Sie nur Flecken entfernen, können Sie den Fleck mit dem Essigwasser einsprühen.
  3. Lassen Sie das Essigwasser etwa ein bis zwei Stunden einwirken.
  4. Falls Sie Ihren Teppich komplett mit Essigwasser reinigen, können Sie den Inhalt des Eimers auf den Teppich geben. Dazu nehmen Sie sich am besten ein Tuch, tauchen es in die Lösung und wischen damit über den Teppich. Lassen Sie das Essigwasser bei der großflächigen Reinigung ebenfalls einwirken.
  5. Bei eingetrockneten und eher hartnäckigen Flecken tragen Sie das Essig-Wasser-Gemisch mit einem weißen Tuch auf den Fleck von außen nach innen auf. Diesen Vorgang sollten Sie so lange wiederholen, bis der Fleck gänzlich aufgelöst und nicht mehr zu sehen ist.
  6. Sobald die Einwirkzeit verstrichen ist, wischen Sie mit einem feuchten Lappen mit etwas Spülmittel, oder Rasierschaum über den Teppich, um das Essig zu neutralisieren

Nachbehandlung

Lassen Sie den Teppich im Anschluss an die Reinigung trocknen. Falls Ihr Teppich dafür geeignet ist können Sie den Teppich entweder mit einem speziellen Pflegemittel versehen, oder imprägnieren.

Pflege

Achten Sie in Zukunft auf eine gute Pflege Ihres Teppichs, um ihn noch lange bei sich zu wissen und nicht in kurzen Zeitabständen wiederholt eine Grundreinigung machen zu müssen. Diese Faktoren sollten Sie dabei berücksichtigen.

  1. Staubsaugen Sie regelmäßig
  2. Das wiederkehrende Absaugen einer Teppichfläche ist das A und O eines schönen und widerstandfähigen Teppichs. Je mehr Personen in einem Haushalt leben, desto mehr sollte gesaugt werden.
  3. Dabei empfiehlt es sich mit Kleinkindern, einmal täglich die Teppichflächen abzusaugen. In Haushalten mit einer Person, einmal wöchentlich nach dem Rechten zu sehen und in Haushalten mit 2 Personen mindestens zweimal wöchentlich zu staubsaugen.

Den Teppich bei Bedarf Nasssaugen

Diese Reinigungsform bietet die Zwischenstufe zwischen staubsaugen und Dampfreinigen. Das Nasssaugen greift tief und sagt Milben, Bakterien und Viren den Kampf an. Gerade im Frühling ist diese Art der Reinigung der Raumluft sehr wirksam für Allergiker! Sie können Ihren Teppich auch mit Dampfreiniger und Essig reinigen. In diesem Fall geben Sie Essigessenz einfach als Zusatzmittel in den Dampfreiniger.

Teppiche ausklopfen

Gerade bei kleineren Modellen lohnt sich das Ausklopfen per Hand. Diese können und sollen einmal täglich ausgeklopft werden. Um diese Methode anzuwenden, hängen Sie Ihre Teppiche auf Seile und klopfen Sie diese mit einem Teppichklopfer aus.
Im Schnitt gibt Ihnen der Hersteller vor, Ihre Teppiche alle ein bis drei Jahre tief zu reinigen. Es empfiehlt sich jedoch, aufgrund der benötigten Reinigungsmaschine dafür einen professionellen Anbieter auszuwählen.

Wie können Sie Gerüche aus dem Teppich mit Essig entfernen?

Dass Teppich reinigen mit Essig möcglich ist haben wir bereits festgestellt. Doch wie schlägt sich Essigwasser bei der Entfernung von Gerüchen? Essig funktioniert auf wunderbar als Geruchsneutralisierer.

So stellen Sie Essigwasser selbst her und entfernen Gerüche:

  • Mischen Sie Essigessenz und kaltes Wasser zu gleichen Teilen in einer Sprühflasche.
  • Nun sprühen Sie die gesamte Teppichfläche mit dem Essig-Wassergemisch ein. Achten Sie hierbei unbedingt auf die Dosierung der Wassermenge, damit der Teppich nicht zu feucht wird.
  • Das Essig-Wassergemisch müssen Sie im Anschluss nicht ausspülen. Lassen Sie den Teppich einfach anschließend an der Luft trocknen.
  • Es empfiehlt sich während dem Trocknen im Haus die Fester zu öffnen, um die Zeit dafür zu verkürzen. Essig hat Wirkstoffe, die Gerüche neutralisieren und binden. Am häufigsten treten übelriechende Flecken in Verbindung mit Erbrochenem auf.
  • Mit Essig bekommen Sie auch Erbrochenes wieder aus Ihrem Teppich.
  • Mitunter kann es sein, dass Sie diese Reinigungsprozedur nochmals wiederholen müssen, um alle Gerüche restlos entfernen zu können.

Wie können Sie den Geruch von Essig aus dem Teppich entfernen?

Um Essiggeruch aus Ihrem Teppich loszuwerden, haben Sie zum einen die Möglichkeit, Hausmittel zu benutzen. Dazu eignen sich Rasierschaum, Backpulver sowie Natron. Natron und Backpulver werden mit kaltem Wasser zu einer Paste angerührt und auf den Teppich aufgetragen, so auch der Rasierschaum. Nach einer Einwirkzeit von mindestens 30 Minuten tragen Sie die Rückstände mit einem Tuch und lauwarmem Wasser behutsam ohne Reibung ab.

Des weiteren können Sie Mittel wie Teppichspray, Teppichshampoo oder Teppichpulver anwenden. Auch können Sie spezielle Anti-Geruch-Sprays und Textilerfrischer benutzen, um lästige Gerüche loszuwerden. Die jeweils passende Anwendung entnehmen Sie bitte den Herstellern der Reiniger.
Oftmals schonender ist die Anwendung mit dem Dampfreiniger, dessen Wirkungsweise tief in die Teppichfasern eindringt und dadurch hilft.
Reinigen Sie immer auch die Unterseite des Teppichs und lassen Sie diesen im Anschluss gut trocknen, am besten an der frischen Luft.

Vor- und Nachteile von Reinigen mit Essigwasser

Vorteile

  1. Kostenarm in der Anschaffung
  2. Unkomplizierte Anwendung
  3. Wirkt bei einer Vielzahl von Flecken
  4. Beseitigt auch Problemflecken
  5. Keine Chemie, gut verträglich für Mensch und Tier, da Naturprodukt
  6. Gut für die Umwelt, fördert die Nachhaltigkeit
  7. Sowohl für die Reinigung von einzelnen Flecken als auch zur Reinigung von
  8. Großflächen geeignet
  9. Bindet neben der Fleckentfernung auch erfolgreich Gerüche

Nachteile

  1. Lange Einwirkzeiten
  2. Bei stärkeren Flecken müssen Reinigungsvorgänge wiederholt werden.
  3. Der starke Eigengeruch kann bei der Anwendung stören.
Bunter Teppich in schönem Zimmer

Tipps und Tricks

  1. Denken Sie bitte daran, seien Sie schnell in der Fleckentfernung und warten Sie gerade bei frischen Flecken nicht zu lange damit. Je frischer der Fleck, desto leichter lässt er sich entfernen.
  2. Wenn Sie Flecken mit Essigwasser bekämpfen möchten vermischen Sie die Essigessenz immer mit warmen Wasser. Für Gerüche verwenden Sie kaltes Wasser.
  3. Beim Abtupfen von Flecken immer von außen nach innen arbeiten, um eine Fleckverschlimmerung zu vermeiden.
  4. Saugen Sie regelmäßig die Teppichware ab. So fangen Sie den Schmutz und Staub ab, bevor er sich mechanisch in die Teppiche einarbeitet und tief in der Faser festsitzt.
  5. Machen Sie vor jeder Essigreinigung, gerade bei dunklen Teppichen, einen Echtheitstest in Bezug auf die Farben. Essig kann je nachdem Farben verblassen lassen. Nicht vergessen, um keine bösen Überraschungen zu erleben!
  6. Ein weiterer Vorteil von Essigwasser ist seine Vielfältigkeit beim Wirken in Bezug auf fast alle schwierigen Flecken: Tee, Kaffee, Erbrochenes, Tinte. Bedenken Sie bei sehr starken Flecken, dass Sie die Essigmenge im Wasser dann erhöhen sollten.
  7. Sie können sich eine eigene Fleckencreme aus Natron, Maisstärke, Essigessenz und Backpulver herstellen. Diese Creme ist vor allem bei hartnäckigen Flecken sehr gut. Vermischen Sie dazu alle Zutaten zu einer Paste und tragen Sie diese auf den jeweiligen Flecken auf. Lassen Sie die Paste über Nacht einziehen. Entfernen Sie das Gemisch mit einem Tuch, etwas Wasser und Rasierschaum, oder Spülmittel.
  8. Sie können Essigessenz auch zum entkalken verwenden. Wenn Sie Ihren Wasserkocher entkalken möchten geben Sie etwas Essigessenz in den Wasserkocher. Fügen Sie zusätzlich Wasser hinzu und lassen den Wasserkocher kochen.
  9. Essig hilft auch gegen Schimmel. Tragen Sie Essig bzw. Essigessenz auf einem Tuch auf. Feuchte Sie das Tuch mit etwas Wasser an. Wischen Sie den Schimmel weg. Oder Sprühen Sie mit Essigwasser auf den Schimmel und wischen es anschließend weg.

Fazit

Den Teppich mit Essigessenz zu reinigen ist eine sehr wirkungsvolle und kostengünstige Methode, die für Mensch und Tier absolut unbedenklich ist und gleichzeitig die Umwelt nachhaltig schont. Unbedingt anwenden und ausprobieren bei der Reinigung. Sie können Ihren Teppich auch mit Natron und Essig reinigen, indem Sie eine Paste erstellen und diese auftragen. Essig lässt sich sehr gut mit anderen Reinigern kombinieren und überzeugt durch seine Wirksamkeit.

Abonnieren

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

mehr lesen
14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

mehr lesen

Folg uns auch hier:

Über den Autor

leichtersauber.de Redaktion

Die leichtersauber.de Redaktion zeigt dir alles, was du rund um die Reinigung und Pflege deines Hauses, deiner Wohnung und deines ganzen Lebens wissen musst. Wenn du irgendwelche Fragen hast, zögere nicht uns zu kontaktieren und wir helfen dir gerne weiter.

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

3 Schritte: Acryl Teppich EFFIZIENT reinigen

3 Schritte: Acryl Teppich EFFIZIENT reinigen

Wer einen Acryl Teppich reinigen will, der hat leichtes Spiel. Denn ein Acrylteppich besteht aus Kunstfasern, was ihn besonders robust und somit auch pflegeleicht macht. Seine Unempfindlichkeit auf Wasser erleichtert die Reinigung natürlich erheblich. Meist lassen...

Kommentare

Lass uns gerne einen Kommentar da. Entweder mit einer weiterführenden Frage oder natürlich deinen Anmerkungen zum Text. Jeden Kommentar lesen wir natürlich und versuchen zeitnah darauf einzugehen. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst Produkte für uns testen?

Unser Newsletter mit regelmäßigen Updates & Chance auf exklusiven Produkttests.