Teppich komplett reinigen mit Backpulver

j

leichtersauber.de Redaktion

}

05.23.2021

Das Essen war ein Traum, nun zum Abschluss noch einen Cappuccino. Mit zwei Tassen in der Hand passiert überraschend das Malheur. Der Inhalt der Tassen landet auf dem schönen Teppich, was sehr ärgerlich ist. Eigentlich wollen Sie den Teppich gleich reinigen, denn erfahrungsgemäß geht es bei eingetrockneten Flecken sehr viel schwieriger, diese herauszubekommen. Doch die Gäste warten zu lassen, ist für Sie in diesem Moment auch keine Option. Und so sind Sie ein guter Gastgeber und wenden sich erst wieder am nächsten Tag dem Fleck auf dem Teppich zu. Um die Struktur des Teppichs zu schonen, möchten Sie es mit dem Hausmittel Backpulver probieren, diesen wieder sauber zu bekommen. Doch wie können Sie dies mit erfolgreichem Ergebnis tun? Teppich reinigen mit Backpulver ist ziemlich einfach. Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie wie Sie vorgehen müssen.

Können Sie mit Backpulver Teppiche reinigen?

Backpulver ist ein alt bewährtes und bekanntes Hausmittel bei der Reinigung von Teppichen und zur Fleckentfernung. Backpulver hilft bei der Reinigung des Teppichs und erfrischt und revitalisiert diesen. Mit Backpulver können Sie kleine Flecken im Teppich entfernen, oder eine Grundreinigung durchführen.

Das weiße, feine Pulver kann aus unterschiedlichen Stoffen bestehen. Backpulver ist in der Regel ein Gemisch aus der CO 2-Quelle Natriumhydrogencarbonat, auch Natron genannt, und dem Säuerungsmittel Natriumdihydrogenphosphat, auch Weinsäure genannt. Diese Stoffe lösen den Schmutz aus den Fasern, sobald Sie mit Wasser in Berührung kommen Auf diese Weiße wird Ihr Teppich wieder sauber.

Teppich reinigen mit Backpulver – So geht’s:

Wir erklären nun wie Sie Ihren Teppich mit Backpulver wieder sauber bekommen.

Werkzeuge

  1. Staubsauger, oder Kehrbesen (Teppichklopfer bei sensiblen Teppichen)
  2. Backpulver, oder alternatives Reinigungsmittel.
  3. Farblose Küchenrolle, oder Tücher
  4. Bürste oder Schwamm.

Vorbereitung

Für eine gute und effektive Reinigung ist es wichtig, dass Sie den Teppich zuvor gut mit dem Staubsauger absaugen. Dadurch befreien Sie Ihren Teppich von zusätzlichem Schmutz. Das gibt Ihnen die Möglichkeit einfacher den Fleck zu behandeln. Saugen Sie dabei gründlich, gehen Sie mit dem Gerät auch in die Ecken. Je besser Sie dies machen, desto weniger Anstrengung müssen Sie für die eigentliche Reinigung aufbringen.

Reinigung

Sollten Sie einen dunklen Teppich reinigen wollen, testen Sie bitte erst an einer unauffälligen Stelle die Farbechtheit. Sie schützen auf diese Weise Ihren Teppich. Das gilt auch für den Fall, dass Sie einen hellen Teppich mit Backpulver reinigen möchten.

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Streuen Sie auf die Flecken im Teppich eine großzügige Menge Backpulver. Verteilen Sie das Backpulver, gleichmäßig auf die Flecken. Für stark verschmutzte Bereiche können Sie mehr Backpulver verwenden.
  2. Nehmen Sie sich anschließend eine Bürste zur Hand. Reiben Sie das Backpulver anschließend mithilfe der Bürste in die Teppichfasern ein. Achten Sie darauf von innen nach außen zu Bürsten. Dadurch kann sich der Fleck im Teppich nicht ausbreiten.
  3. Nehmen Sie ein wenig heißes Wasser hinzu und geben dieses vorsichtig auf den Fleck. Achten Sie darauf nicht zu viel Wasser einzusetzen, damit der Teppich schnell trocknet.
  4. Lassen Sie nun das aufgeweichte Backpulver drei bis vier Stunden einwirken.
  5. Um das Backpulver aus dem Teppich zu entfernen, nehmen Sie sich einfach einen Staubsauger, oder ein Tuch. Mit dem Staubsauger, können Sie die Reste problemlos absaugen. Mite einem farblosen Tuch tupfen Sie das Backpulver ab.
  6. Begutachten Sie das Ergebnis. Je nach Stärke des Flecks müssen Sie gegebenenfalls den Reinigungsvorgang wiederholen.
  7. Widerholen Sie den Vorgang solange, bis der Fleck verschwunden ist.
  8. Abschließend sollten Sie den Teppich trocknen lassen. Entweder an der frischen Luft, oder in einem warmen trockenen Raum.

Pflege

Sie sollten darauf achten Ihren Teppich regelmäßig zu reinigen. Dadurch bleibt Ihnen der Teppich länger erhalten. Darüber hinaus tragen Sie Schmutz und Staub ab, bevor sich diese tiefer in die Faser arbeiten können. Sobald der Schmutz tief in die Fasern eingedrungen ist, wird es schwierig den Schmutz zu lösen.

Das Absaugen mit Wasser durch ein spezielles Reinigungsgerät empfiehlt sich alle 3 Monate. Eine tief reichende Grundreinigung mit einem Dampfreiniger sollte mindestens einmal jährlich durchgeführt werden. Dadurch können Sie Bakterien, Viren und Pilzen vorbeugen. Falls neue Flecken entstehen empfiehlt es sich diese sofort zu entfernen.

Sie können mit den Anweisungen auch Ihren Teppichboden mit Backpulver reinigen.

Was ist der Unterschied zwischen Backpulver und Natron?

Natron ist oftmals bereits ein Bestandteil von Backpulver, welches beim Backen zwar die gleiche Funktion erfüllt, jedoch nicht unmittelbar durch Natron zu ersetzen ist. Das ist darin begründet, dass Natron im Wechselspiel mit Säure seine volle Wirkung im Teig entfaltet. Das Backpulver hingegen enthält bereits ein Säuerungsmittel. Wenn Sie Ihren Teppich reinigen möchten können Sie Backpulver mit Natron ersetzen, solange der Teppich beides verträgt.

Mensch steht mit seinen Füßen auf sauberem Teppich

Tipps und Tricks

Tipps

  1. Achten Sie immer auf das entsprechende Teppichmodell und dessen Empfindlichkeit, bevor Sie mit der Reinigung beginnen. Vergessen sie nicht, einen Farbechtheitstest zu machen.
  2. Ein- bis zweimal im Jahr sollte eine Tiefenreinigung durchgeführt werden, bestenfalls im Sommer und Winter.
  3. Bevor Sie ein chemisches Mittel zur Reinigung anwenden, probieren Sie immer erst ein Hausmittel. So unterstützen Sie die Umwelt und sparen Zeit und Geld.
  4. Achten Sie unbedingt auf eine ausreichende Trocknung! Bestimmen Sie vor der Reinigung die Wärmeempfindlichkeit des Teppichmaterials.
  5. Betreten Sie nach einer Nass-Shampoonierung 24 Stunden lang nicht den Teppich.
  6. Lüften Sie die Räumlichkeiten des gereinigten Teppichs sehr gut.
  7. Säubern Sie zwischendurch die Staubsaugerdüse.
  8. Schwere Gegenstände oder Möbel erst wieder nach drei Tagen auf den gereinigten Teppich stellen.
  9. Falls Sie eine Bürste verwenden möchten, um Ihren Teppich mit Backpulver zu reinigen, empfehlen wir Ihnen eine schonende Bürste.
  10. Sie können das heiße bzw. kochende Wasser auch über einen Wasserkocher auf den Teppich geben.

Tricks

  1. Essigwasser hilft, um einen Teppich wieder strahlen zu lassen. Fertigen Sie eine Mischung aus einem Löffel Essig und drei Löffeln klarem warmem Wasser an. Das Gemisch unbedingt sparsam auftragen, in den Teppich gegen den Strich einarbeiten, gut trocknen lassen und anschließend in Strichrichtung ausbürsten.
  2. Vor Nässe und Dreck schützen Sie Ihren Teppich am besten mit der Verwendung eines Imprägnier-Sprays. Davon ist allerdings bei Naturmaterialien abzuraten. So kann die Teppichfaser keine Feuchtigkeit mehr transportieren und das Material somit nicht mehr atmen.
  3. Bei Teppichen mit Kunststoff bewirkt die Imprägnierung meist nur eine oberflächliche Behandlung. Verwenden Sie für solche Materialien also spezielle Mittel um ein gutes Ergebnis zu erhalten.
  4. Falls Sie sich kein Imprägniermittel kaufen möchten können Sie auch Salz verwenden. Streuen Sie das Salz dafür auf den Teppich, lassen Sie dieses 5 Stunden einwirken und saugen Sie es dann ab.
  5. Imprägnieren macht nach einer Reinigung mit Staubsauger und anschließender Tiefenreinigung Sinn. Testen Sie das Spray immer vorab an unauffälliger Stelle. Sprühen Sie es aus einem halben Meter Entfernung auf. Arbeiten Sie dieses mit einem Lappen oder Schwamm ein. Anschließend vor erneuter Benutzung den Teppich gut trocknen lassen.
  6. Tupfen Sie anstatt zu Rubbeln. Andernfalls können die Teppichfasern schaden nehmen.
  7. Arbeiten Sie immer vom Rand des Flecks hin zur Mitte.
  8. Bearbeiten Sie den Fleck sofort oder zumindest zeitnah. Haben Sie gerade keine Zeit, geben Sie auf den Fleck lauwarmes Wasser oder Soda.
Sauberer Teppich auf Holzboden. Daneben Elektrogeräte

Die Alternativen zur Reinigung mit Backpulver können sein:

Natron

Mit Natron können Sie einerseits einzelne Flecken bearbeiten als auch eine ganze Grundreinigung ihres Teppichs durchführen. Streuen Sie dafür das Pulver auf den Teppich, bedecken Sie es mit warmem Wasser, lassen es einige Stunden einwirken und tupfen dann im Anschluss vorsichtig die Pulverreste ab. Alternativ zu Natron können Sie auch Soda verwenden.

Teppichschaum

Mit Teppichschaum können Sie Ihren Teppich sowohl reinigen als auch auffrischen. Reiben Sie dafür den Teppichschaum mit einer groben Bürste ein, lassen Sie den Schaum im Anschluss einige Zeit einwirken und spülen Sie ihn dann mit lauwarmem Wasser aus. Achten Sie darauf, alle Schaumrückstände restlos zu entfernen. Auch eine ausreichende Trocknung ist im Anschluss sehr wichtig. Für die Anwendung sehr empfohlen ist hierbei zum Beispiel das Produkt: „Tuba-Rasant Teppichschaum“.

Gallseife

Gallensäuren spielen ursprünglich bei der Verdauung eine große Rolle. Von daher kommen diese bei der Teppichreinigung vor allem bei Fett- und Eiweißflecken sowie bei farbstoffhaltigen Verschmutzungen zum Einsatz. Dazu zählen zum Beispiel Lippenstift, Blut, Milch, Öl, Wein, Ketchup, Kakao sowie Gemüse und Obst. Dabei ist die Gallseife einerseits in flüssiger Form und andererseits als Seifenstück erhältlich. Sie wirkt sehr gut, da sie eine Kombination von Ochsengalle und Gallseife ist.
Tipp: Alternativ gibt es mittlerweile auch vegane Gallseifen ohne tierische Zusatzstoffe.

Teppich reinigen mit Gallseife:

  • Befeuchten Sie den angetrockneten Fleck mit warmem Wasser (Ausnahme: bei Blut kaltem Wasser).
  • Geben Sie nun die Gallseife mit etwas Wasser vermischt auf die Stelle und reiben Sie die Seife vorsichtig ein.
  • Lassen Sie die Seife einige Minuten ihre Wirkung entfalten und einziehen.
  • Tupfen Sie im Anschluss die Seifenreste mit einem feuchten Tuch ab. Möglicherweise müssen Sie den Vorgang wiederholen, je nach Fleckintensität.

Rasierschaum

Auch Rasierschaum ist ein sehr effektives Hausmittel, gerade auch bei hartnäckigen Verschmutzungen. Die Handhabung gestaltet sich dafür umso einfacher: Den Fleck mit Rasierschaum besprühen, den Schaum mit einer weichen Bürste oder einem Tuch gründlich einarbeiten. Mindestens eine Stunde sollte der Rasierschaum einwirken. Nach dieser Zeit tragen Sie bitte die Rasierschaumreste vorsichtig mit einem Tuch ab.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Backpulver

Backpulver ist ein wahres Wundermittel im Kampf gegen Flecken im Teppichboden oder ähnlichem. Wir möchten Ihnen zeigen bei welche Flecken Sie mit Backpulver entfernen können.

Kaffeflecken im Teppichboden behandeln

Um Kaffeflecken im Teppich mit Backpulver zu entfernen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie genug Backpulver besitzen.
  • Sie können Backpulver online, oder bei DM und Rossmann kaufen.
  • Öffnen Sie die Packung und streuen Sie das Backpulver auf den nassen, oder getrockneten Fleck.
  • Geben Sie heißes Wasser, oder Mineralwasser mit Kohlensäure auf den Fleck.
  • Tupfen Sie den Fleck mit einem farblosen Tuch, oder Küchenpapier ab.
  • Wiederholen Sie den Vorgang bis der Fleck verschwunden ist.

Blut im Teppich behandeln

Auch Blutflecken im Teppichboden, oder Teppich können Sie mit Backpulver behandeln. Der Vorgang ist analog zum allgemeinen Reinigungsvorgang. Statt heißem Wasser sollten Sie allerdings kaltes Wasser verwenden.

Gerüche entfernen

Mit dem Wundermittel Backpulver können Sie auch schlechten Geruch aus Ihrem Teppich entfernen. Folgen Sie dazu einfach den nachfolgenden Schritten:

  • Tragen Sie Backpulver auf die Stelle aus, die den schlechten Geruch aussenden.
  • Nehmen Sie ein farbloses Baumwolltuch, oder Zewa. Befeuchten Sie es mit kaltem Wasser. Tupfen Sie anschließend die Stelle mit Backpulver damit ab.
  • Lassen Sie die feuchte Stelle am besten über Nacht einwirken.
  • Am nächsten morgen können Sie es problemlos absaugen.

Wenn der Teppich mal stinkt, kann Backpulver wahre Wunder wirken. Das gilt nicht nur für Teppiche und Teppichböden, sondern auch für Textilien.

Hinweis: Testen Sie Backpulver immer zuerst an einer unauffälligen Stelle.

Fazit

Das Hausmittel Backpulver eignet sich hervorragend zur Teppichreinigung, spart Geld und schont gleichsam die Umwelt. Wem die Einwirkzeit nicht zu lange ist, erzielt mit der Anwendung von Backpulver sehr gute Reinigungsergebnisse! Darüber hinaus können Sie Backpulver gut mit anderen Hausmittel kombinieren. Sie können beispielsweise Ihren Teppich mit Backpulver und Essig reinigen, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Falls Sie mal kein Backpulver zur Hand haben, können Sie Backpulver auch durch Natron ersetzen.

Abonnieren

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

mehr lesen
14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

mehr lesen

Folg uns auch hier:

Über den Autor

leichtersauber.de Redaktion

Die leichtersauber.de Redaktion zeigt dir alles, was du rund um die Reinigung und Pflege deines Hauses, deiner Wohnung und deines ganzen Lebens wissen musst. Wenn du irgendwelche Fragen hast, zögere nicht uns zu kontaktieren und wir helfen dir gerne weiter.

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

3 Schritte: Acryl Teppich EFFIZIENT reinigen

3 Schritte: Acryl Teppich EFFIZIENT reinigen

Wer einen Acryl Teppich reinigen will, der hat leichtes Spiel. Denn ein Acrylteppich besteht aus Kunstfasern, was ihn besonders robust und somit auch pflegeleicht macht. Seine Unempfindlichkeit auf Wasser erleichtert die Reinigung natürlich erheblich. Meist lassen...

Kommentare

Lass uns gerne einen Kommentar da. Entweder mit einer weiterführenden Frage oder natürlich deinen Anmerkungen zum Text. Jeden Kommentar lesen wir natürlich und versuchen zeitnah darauf einzugehen. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst Produkte für uns testen?

Unser Newsletter mit regelmäßigen Updates & Chance auf exklusiven Produkttests.