3 Schritte: Acryl Teppich EFFIZIENT reinigen

j

leichtersauber.de Redaktion

}

06.07.2022

Wer einen Acryl Teppich reinigen will, der hat leichtes Spiel. Denn ein Acrylteppich besteht aus Kunstfasern, was ihn besonders robust und somit auch pflegeleicht macht. Seine Unempfindlichkeit auf Wasser erleichtert die Reinigung natürlich erheblich. Meist lassen sich alle Arten von Flecken schnell entfernen, jedoch helfen Ihnen diese Tipps und Tricks bei der Reinigung Ihres Acrylteppichs.

Was ist ein Acrylteppich?

Bevor wir uns an die Tipps zur Reinigung des Acrylteppichs machen, wollen wir uns zuerst einmal anschauen, was ein Acrylteppich überhaupt ist. Prinzipiell handelt es sich bei Acryl um eine Kunstfaser, um genauer zu sein Polyacryl.

Polyacryl ist eine der weitestverbreiteten Kunstfaser überhaupt. Das liegt vor allem an ihren Eigenschaften in Bezug auf Weichheit und Elastizität, was Polyacryl zum perfekten Ersatz für Wolle in der Teppichindustrie machen.

Da es sich, wie beschrieben, um eine Kunstfaser aus Plastik handelt, können auch Nässe, Kälte und Hitze der Faser nichts anhaben. Das Material wird nach Feuchtigkeit rasch wieder trocken, lässt sich sehr leicht pflegen und kann nicht verrotten. Zusätzlich sind Acrylteppiche lichtbeständig und farbecht.

Mehr Informationen zu Teppichen aus Kunstfaser und die jeweiligen Unterschiede der Fasern gibt es hier in der Übersicht: https://www.raumkult24.de/blog/kunstfaserteppiche-materialienkunde/

Aber wie genau sollte man einen Acrylteppich jetzt reinigen?

Acrylteppich reinigen

Wie immer läuft der Reinigungsvorgang des Teppichs in drei übergeordneten Schritten. Zunächst einmal die Vorbereitung, die Reinigung an sich und zuletzt die Nachbehandlung und Pflege.

Acryl Teppich reinigen: Die Vorbereitung

Der Teppich sollte zunächst gründlich von allen groben und losen Verunreinigungen befreit werden. Im ersten Schritt bedeutet das natürlich, dass alles, was sich auf dem Teppich befindet, beiseite geräumt werden sollte. Hier wären zum Beispiel Spielzeug, ein Wohnzimmertisch oder Stühle zu nennen. Im nächsten Schritt wird der Teppich dann gründlich abgesaugt.

Acryl Teppich reinigen: Die Reinigung

Nach dem Staubsaugen geht es dann richtig los. Für die Reinigung eines Acrylteppichs eignen sich unterschiedlichste Reinigungsmittel, da die Faser – wie zuvor beschrieben – extrem unempfindlich ist.

Acrylteppich reinigen geht am besten mit folgenden Hausmitteln:

  1. Kernseife
  2. Waschpulver
  3. Shampoo
  4. Essigwasser
  5. Kunststoffreiniger (innen)

Mischen Sie das Reinigungsmittel jeweils mit der entsprechenden Menge an Wasser (Herstellerangaben beachten) und arbeiten es dann mit einer weichen Bürste in den Teppich ein. Nach etwas Einwirkzeit (bis zu 30 Minuten), können die Reste entweder abgesaugt oder mit Wasser und einem Tuch abgetragen werden. Danach muss der Teppich nur noch trocknen.

Bei Bedarf kann die Reinigung natürlich mehrfach wiederholt werden.

Acryl Teppich reinigen: Nachbehandlung und Pflege

Direkt nach der Teppichreinigung ist keine Nachbehandlung nötig, jedoch sollten Sie Ihren Teppich regelmäßig imprägnieren. Ideal geeignet ist hierfür ist beispielsweise die Gewebeimprägnierung von Liqui Moly. Diese Imprägnierung können Sie bereits günstig auf Amazon erwerben. Diese Imprägnierung schützt Ihren Teppich vor verschütteten Flüssigkeiten und Schmutzablagerungen. Sprühen Sie dazu einfach nach der Reinigung den Teppich damit ein und lassen Sie den Spray einwirken. Lüften Sie den Raum gut durch, da dieses Mittel Aerosol enthält.

Welche Mittel für Acrylteppich?

Elektrogeräte

Staubsauger

Den Staubsauger können Sie nicht nur vor Vorreinigung verwenden. Sollte der Teppich nicht allzu verschmutzt sein und auch keine Flecken auf diesem sein, ist es nicht unbedingt notwendig diesen vollständig zu reinigen. Für herkömmliche Staubablagerungen und Schmutz von Hausschuhen oder dergleichen reicht der Staubsauger vollkommen aus. Saugen Sie dafür den Teppich einfach gründlich ab. Dies sollten Sie jedoch mindestens einmal die Woche machen, damit sich der Schmutz erst gar nicht in den tieferen Fasern festsetzen kann.

Nasssauger:

Bei stark verschmutzten Teppichen ist es ratsam, wenn Sie den Teppich mit einem Nasssauger reinigen. Klopfen Sie zuvor jedoch den gröbsten Schmutz im Freien aus. Wenden Sie erst danach den Nasssauger an. Je nach Verschmutzung können Sie ein Reinigungsmittel hinzugeben. Ansonsten können Sie den Teppich auch mit klarem Wasser reinigen. Fahren Sie mit dem Nasssauger gleichmäßig in Richtung der Fasern über den Teppich. Bei stark verschmutzten oder besonders großen Teppichen sollten Sie zwischendurch das Wasser wechseln. Nach der Reinigung ist es wichtig, dass der Teppich ausreichend trocknen kann.

Chemische Mittel

Polstermöbel Reiniger von Hotrega:

Der Polstermöbel Reiniger von Hotrega ist nicht nur für Polstermöbel, sondern auch für Teppiche geeignet. Verwenden können Sie ihn für alle Materialien, welche aus Natur-, Kunstfasern oder Leder bestehen. Erwerben können Sie diesen Reiniger in 500ml Flaschen auf Amazon. Dank des Sprühaufsatzes können Sie das Reinigungsmittel ideal dosiert auf einzelne Flecken auftragen. Für eine vollständige Teppichreinigung können Sie dieses Mittel jedoch auch verwenden. Bevor Sie den Polsterreiniger aufsprühen, sollten Sie den gröbsten Schmutz mit einem Sauger entfernen oder die verschüttete Flüssigkeit vorsichtig auftupfen. Danach einfach den Reiniger aufsprühen, mit einer weichen Bürste in den Teppich einarbeiten und einwirken lassen. Abschließend können Sie den Reiniger mitsamt Schmutz mit einem nassen Tuch vom Teppich entfernen.

Polster und Teppich tiefenrein von SuperClean:

Der Polster und Teppich Tiefenreiniger von SuperClean entfernt nicht nur hartnäckige Flecken, sondern imprägniert Ihren Teppich zugleich. Erhältlich ist dieses Mittel in 500ml Flaschen auf Amazon und ist auch für Nassreiniger geeignet. Nachdem Sie den groben Schmutz abgesaugt haben, können Sie das Mittel einfach mit einem Tuch auf den Fleck auftragen oder Sie füllen dieses in eine Sprühflasche und besprühen damit den Fleck. Bearbeiten Sie danach die verschmutzte Stelle mit einer weichen Bürste und spülen Sie anschließend den Teppich mit klarem Wasser aus.

Hausmittel

Mineralwasser:

Bei noch frischen Flecken kann Mineralwasser wahre Wunder bewirken. Gießen Sie hierfür einfach ein wenig kohlensäurehaltiges Mineralwasser auf den Fleck und lassen Sie dieses kurz einziehen. Tupfen Sie anschließend das Mineralwasser mitsamt Schmutz vom Teppich auf. Ein Baumwolltuch eignet sich dafür besonders gut.

Backpulver/Natron:

Auch bei Flecken auf Acrylteppichen kann Natron oder Backpulver helfen. Streuen Sie dieses einfach auf den Fleck und bearbeiten Sie diesen mit einer weichen Bürste. Lassen Sie alles kurz einwirken und saugen Sie das überschüssige Pulver anschließend mit dem Staubsauger ab. Das Backpulver entfernt zusätzlich auch unangenehme Gerüche und lässt Ihren Teppich wieder strahlen.

Rasierschaum:

Eine gute Alternative zum Teppichschaum ist ein herkömmlicher Rasierschaum. Dieser sollte jedoch kein Menthol oder Farbstoffe enthalten. Ansonsten könnte der Teppich ausbleichen oder unschöne Flecken würden zurückbleiben. Saugen Sie auch hier zuerst den Teppich ab und sprühen Sie danach den Rasierschaum auf die verschmutzte Stelle. Arbeiten Sie den Schaum mit einer weichen Bürste ein wenig in die Fasern ein und lassen Sie alles kurz einwirken. Den eingetrockneten Schaum können Sie einfach bequem absaugen oder Sie tupfen ihn mit einem feuchten Tuch ab.

Salz:

Besonders bei frischen Rotweinflecken ist Salz hilfreich. Streuen Sie dazu einfach herkömmliches Kochsalz auf den Rotweinfleck, bis dieser vollständig bedeckt ist. Sobald sich das Salz verfärbt können Sie es mit einem feuchten Tuch abtupfen. Eventuell müssen Sie den Vorgang wiederholen. Alternativ kann das Salz auch abgesaugt werden.

Zitronensaft

Diese Methode ist ausschließlich für helle Teppiche geeignet, da Zitronensaft eine bleichende Wirkung hat. Einfach etwas frischen Zitronensaft auf den Fleck gießen und kurz einwirken lassen. Waschen Sie die Stelle anschließend mit klarem Wasser aus und tupfen Sie sie mit einem Tuch trocken. Konservierter Zitronensaft ist eher nicht dafür geeignet, da er zu wenig Säure enthält.

Tipps und Tricks

• Vermeiden Sie bei der Teppichreinigung Reibbewegungen. Diese würden den Schmutz nur tiefer in die Fasern reiben oder der Fleck vergrößert sich. Bevorzugen Sie Tupfbewegungen und wenden Sie diese von außen nach innen an.
• Testen Sie die bevorzugte Methode lieber an einer kleinen, nicht besonders auffälligen Stelle, da farbunechte Teppiche ausbleichen oder die Farbe auslaufen könnte.
• Lassen Sie den Teppich nach einer Reinigung mit Wasser immer gut trocknen, da sich ansonsten Schimmel bilden kann.
• Behandeln Sie einen Fleck sofort nach dem Entdecken. Eingetrocknete oder alte Flecken lassen sich nämlich immer viel schwerer entfernen.

Fazit

Normalerweise lassen sich Acrylteppiche unkompliziert reinigen. Zuerst können Sie es mit Hausmitteln versuchen, jedoch benötigen hartnäckige Flecken oftmals ein professionelles Reinigungsmittel, damit sie auch wirklich vollständig entfernt werden können. Sollte keine dieser Methoden klappten, ist es notwendig eine Teppichreinigung aufzusuchen.

Abonnieren

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

mehr lesen
14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

mehr lesen

Folg uns auch hier:

Über den Autor

leichtersauber.de Redaktion

Die leichtersauber.de Redaktion zeigt dir alles, was du rund um die Reinigung und Pflege deines Hauses, deiner Wohnung und deines ganzen Lebens wissen musst. Wenn du irgendwelche Fragen hast, zögere nicht uns zu kontaktieren und wir helfen dir gerne weiter.

Weitere Beiträge

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Teppich reinigen mit Waschpulver – So einfach geht’s

Zum Glück hat man Waschpulver immer im Haus und kann damit auch Teppiche reinigen. Denn meist passieren genau in dem Moment Missgeschicke, in denen man keinen passenden Reiniger zu Hause hat. Man lässt die Kinder oder Haustiere nur einen Augenblick aus den Augen und...

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

14 einfache Wege: Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Es ist die schlimmste Vorstellung vieler Teppichbesitzer: Ein Rotweinfleck auf dem Teppich. Dabei sollte es sollte ein ganz entspannter Abend werden. Nach der stressigen Woche wolltest du einfach nur noch abschalten und nach dem leckeren Essen noch ein Gläschen Wein...

Knete aus dem Teppich entfernen

Wenn man Kinder hat können schnell einmal Missgeschicke passieren. Eine Flasche oder ein Glas wird verschüttet, Essen fällt auf dem Boden oder auch Knete klebt überall auf dem Boden und den Möbeln. Bei einem Parkett- oder Fliesenboden lässt sich diese Knete schnell...

Kommentare

Lass uns gerne einen Kommentar da. Entweder mit einer weiterführenden Frage oder natürlich deinen Anmerkungen zum Text. Jeden Kommentar lesen wir natürlich und versuchen zeitnah darauf einzugehen. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst Produkte für uns testen?

Unser Newsletter mit regelmäßigen Updates & Chance auf exklusiven Produkttests.